Die Kriterien unseres Saugroboter Tests

Um eine sinnvolle und faire Bewertung zu gewährleisten, müssen vor jedem Produkttest Kriterien aufgestellt werden anhand derer die Geräte verglichen werden können. Für die Saugroboter nutzen wir dafür die wichtigsten sechs Aspekte der praktischen Haushaltshelfer. Für jedes Kriterium vergeben wir eine Wertung zwischen 0 und 100 Punkten. Danach werden die Werte gewichtet und zusammengerechnet. Daraus ergibt sich die Gesamtwertung die Sie in der Tabelle oben sehen. Die genaue Rechnung finden Sie am Ende jedes Einzeltests. Im Text unter unserem Ranking erklären wir Ihnen die gewählten Kriterien und wie die Gewichtung selbiger zustande gekommen ist.

1
Gesamtwertung
Wertung
85.5%
Saugleistung
76.8%
Kapazität
83.3%
Lautstärke
62dB
1
Gesamtwertung
Wertung
85.5%
Saugleistung
76.8%
Kapazität
83.3%
Lautstärke
62dB
2
Gesamtwertung
Wertung
77.5%
Saugleistung
71.6%
Kapazität
77%
Lautstärke
65dB
2
Gesamtwertung
Wertung
77.5%
Saugleistung
71.6%
Kapazität
77%
Lautstärke
65dB
3
Gesamtwertung
Wertung
76%
Saugleistung
83.4%
Kapazität
77%
Lautstärke
66.7dB
3
Gesamtwertung
Wertung
76%
Saugleistung
83.4%
Kapazität
77%
Lautstärke
66.7dB
4
Gesamtwertung
Wertung
75.3%
Saugleistung
75.1%
Kapazität
55%
Lautstärke
60dB
4
Gesamtwertung
Wertung
75.3%
Saugleistung
75.1%
Kapazität
55%
Lautstärke
60dB
5
Gesamtwertung
Wertung
75.2%
Saugleistung
78%
Kapazität
46%
Lautstärke
63dB
5
Gesamtwertung
Wertung
75.2%
Saugleistung
78%
Kapazität
46%
Lautstärke
63dB
6
Gesamtwertung
Wertung
74.5%
Saugleistung
59.8%
Kapazität
66%
Lautstärke
60dB
6
Gesamtwertung
Wertung
74.5%
Saugleistung
59.8%
Kapazität
66%
Lautstärke
60dB
7
Gesamtwertung
Wertung
73.7%
Saugleistung
80.9%
Kapazität
55%
Lautstärke
67.7dB
7
Gesamtwertung
Wertung
73.7%
Saugleistung
80.9%
Kapazität
55%
Lautstärke
67.7dB
8
Gesamtwertung
Wertung
72.9%
Saugleistung
91.4%
Kapazität
36%
Lautstärke
67dB
8
Gesamtwertung
Wertung
72.9%
Saugleistung
91.4%
Kapazität
36%
Lautstärke
67dB
9
Gesamtwertung
Wertung
71.7%
Saugleistung
48.6%
Kapazität
35%
Lautstärke
59dB
9
Gesamtwertung
Wertung
71.7%
Saugleistung
48.6%
Kapazität
35%
Lautstärke
59dB
10
Gesamtwertung
Wertung
71%
Saugleistung
61.5%
Kapazität
33%
Lautstärke
58.7dB
10
Gesamtwertung
Wertung
71%
Saugleistung
61.5%
Kapazität
33%
Lautstärke
58.7dB
11
Gesamtwertung
Wertung
70.7%
Saugleistung
48.1%
Kapazität
50%
Lautstärke
59dB
11
Gesamtwertung
Wertung
70.7%
Saugleistung
48.1%
Kapazität
50%
Lautstärke
59dB
12
Gesamtwertung
Wertung
69%
Saugleistung
72.8%
Kapazität
33%
Lautstärke
62.6dB
12
Gesamtwertung
Wertung
69%
Saugleistung
72.8%
Kapazität
33%
Lautstärke
62.6dB
13
Gesamtwertung
Wertung
67.1%
Saugleistung
52%
Kapazität
50%
Lautstärke
63.8dB
13
Gesamtwertung
Wertung
67.1%
Saugleistung
52%
Kapazität
50%
Lautstärke
63.8dB
14
Gesamtwertung
Wertung
65.3%
Saugleistung
59.3%
Kapazität
38%
Lautstärke
60dB
14
Gesamtwertung
Wertung
65.3%
Saugleistung
59.3%
Kapazität
38%
Lautstärke
60dB
15
Gesamtwertung
Wertung
65%
Saugleistung
16.7%
Kapazität
83%
Lautstärke
69.8dB
15
Gesamtwertung
Wertung
65%
Saugleistung
16.7%
Kapazität
83%
Lautstärke
69.8dB
16
Gesamtwertung
Wertung
62.8%
Saugleistung
42.7%
Kapazität
44%
Lautstärke
67.7dB
16
Gesamtwertung
Wertung
62.8%
Saugleistung
42.7%
Kapazität
44%
Lautstärke
67.7dB
17
Gesamtwertung
Wertung
61%
Saugleistung
51.7%
Kapazität
33%
Lautstärke
58dB
17
Gesamtwertung
Wertung
61%
Saugleistung
51.7%
Kapazität
33%
Lautstärke
58dB
18
Gesamtwertung
Wertung
59.8%
Saugleistung
51.7%
Kapazität
35%
Lautstärke
66.1dB
18
Gesamtwertung
Wertung
59.8%
Saugleistung
51.7%
Kapazität
35%
Lautstärke
66.1dB
19
Gesamtwertung
Wertung
58.7%
Saugleistung
40.8%
Kapazität
55%
Lautstärke
60dB
19
Gesamtwertung
Wertung
58.7%
Saugleistung
40.8%
Kapazität
55%
Lautstärke
60dB
20
Gesamtwertung
Wertung
57.3%
Saugleistung
47.5%
Kapazität
100%
Lautstärke
67.3dB
20
Gesamtwertung
Wertung
57.3%
Saugleistung
47.5%
Kapazität
100%
Lautstärke
67.3dB
21
Gesamtwertung
Wertung
46.2%
Saugleistung
39%
Kapazität
30%
Lautstärke
57dB
21
Gesamtwertung
Wertung
46.2%
Saugleistung
39%
Kapazität
30%
Lautstärke
57dB

Leistung

Essenziell für unseren Saugroboter Test ist natürlich die Leistung der Staubsauger Roboter. Hierbei sind hohe Saugkraft und Effizienz gefragt. In unserem Hindernis Parcours werden dafür 140 Gramm Schmutz verteilt. Die Mischung besteht aus 70 Gramm Haferflocken die grobkörnigen Dreck simulieren sollen und 70 Gramm Sand der feine Verschmutzungen darstellt. Die Geräte haben acht Minuten Zeit um so viel Schmutz wie möglich aufzunehmen. Danach messen wir die aufgenommene Menge indem wir die Staubbehälter ausleeren und den Inhalt wiegen. Anhand der Werte vergleichen wir die Geräte untereinander. Unser Testaufbau besteht dabei jeweils zur Hälfte aus Beton- und Teppichboden. Damit überprüfen wir gleichzeitig die Saugleistung auf verschiedenen Untergründen. Sollten Geräte auf einer Bodenart deutlich schlechter Saugen wird dieser Umstand im Test erwähnt.

Oberseite des ILIFE V80.

Durchführung

Unter der Durchführung verstehen wir die Intelligenz der Geräte während unseres Leistungstests. An erster Stelle geht es hier um die grundlegende Vorgehensweise der Staubsaugroboter. Typische Fragen lauten hierbei unter anderem:

In jedem unserer Saugroboter Tests finden Sie ein übersichtliches Zeitraffer-Video in welchem Sie sich die Durchführung der Roboter ansehen können.

Verarbeitung

Bei der Verarbeitung werten wir sinnvolle, hochwertige und ansprechende Verarbeitung. Gerade bei Haushaltstechnik gilt: Funktion über Design. Anfällige Lackierungen sind daher fehl am Platz. Hier wird auch die Bauhöhe der Geräte gewertet, die für die Nutzung der Staubsauger Roboter essenziell wichtig ist. Kleine Geräte können auch unter niedere Möbel gelangen um dort zu reinigen. Ob Aspekte wie eben die Bauhöhe für Sie relevant sind müssen Sie allerdings selbst entscheiden.

Bedienung

Hier kommt es uns auf verständliche und einfach zu erlernende Bedienelemente an. Eine moderne Smartphone App muss nicht zwangsläufig besser sein als eine altmodische Fernbedienung. Der Nutzer muss das Gerät problemlos bedienen und im Zweifelsfall auf alle Features zugreifen können. Sollte eine App Steuerung angeboten werden überprüfen wir daher auch die reibungslose Installation und Verbindung der Saugroboter im Test. Besonderes Augenmerk legen wir auf die Programmierbarkeit der Produkte in unserem Saugroboter Test. Dadurch starten die Geräte ihren Saugvorgang zu einer gegebenen Uhrzeit automatisch. Bei einigen Produkten ist es inzwischen möglich unterschiedliche Tage für die Reinigung auszuwählen. Da es sich bei den Staubsauger Robotern um selbstständig agierende Geräte handelt ist es nur logisch auch das Starten des Reinigungsvorgangs zu automatisieren.

Lautstärke

Bei der Lautstärke wird klar, wieso unser Saugroboter Test so anspruchsvoll ist. Wir verlangen praktisch die eierlegende Wollmilchsau. Denn enorm leistungsstarke Saugroboter wie der Dyson 360 Eye sind meistens funktionsbedingt laut, während kleinere und schwächere Geräte automatisch leiser sind. Um diesen Umstand abzuschwächen, werden die Kriterien gewichtet. Mehr dazu später. Um die Lautstärke der Saugroboter im Test einzuordnen, haben wir eine Wertungsskala anhand der ersten zehn getesteten Roboter erstellt. Während des Leistungstests messen wir die Lautstärke der Geräte und bestimmen den Dezibel Wert. Beachten Sie, dass eine Erhöhung um 10 Dezibel als Verdoppelung der Lautstärke empfunden wird. Daher ist der Unterschied zwischen 60 und 70 Dezibel enorm. Mit den gemessenen Werten können wir den Robotern anhand der folgenden Skala die entsprechende Punktzahl zuweisen:

≥ 70 dB0 Punkte
68 dB15 Punkte
66 dB30 Punkte
64 dB45 Punkte
62 dB60 Punkte
60 dB75 Punkte
58 dB90 Punkte
≤ 56 dB100 Punkte

Kapazität

Die Kapazität der Geräte wird in Litern angegeben. Sie bestimmt, wie viel Staub und Schmutz der Saugroboter in seinem Staubbehälter aufnehmen kann. Je nachdem wie groß Ihre zu reinigende Fläche ist, wird dieser Wert besonders relevant. Immer hin bestimmt er, wie lange der Saugroboter fahren kann, bevor er von Hand geleert werden muss. Deshalb helfen große Staubbehälter dabei, die Autonomie der Geräte zu erhöhen. Auch hier nutzen wir eine Skala um die Wertungen im Saugroboter Test fair und übergreifend zu vergeben.

≤ 0,3 Liter0 Punkte
0,3 Liter10 Punkte
0,375 Liter25 Punkte
0,45 Liter40 Punkte
0,525 Liter55 Punkte
0,6 Liter70 Punkte
0.675 Liter85 Punkte
≥ 0,75 Liter100 Punkte

Die Gewichtung der Kriterien im Saugroboter Test

Obwohl alle genannten Aspekte der Produkte wichtig sind, gibt es Unterschiede zwischen den Kriterien. Wir unterscheiden  daher zwischen universellen und additionalen Kriterien. Die Saugleistung, Durchführung, Verarbeitung sowie die Bedienung gehören zu den universellen Kriterien. Das bedeutet, dass jeder Nutzer gute Ergebnisse in diesen Punkten benötigt. Ein Gerät mit schlechter Saugleistung ist daher immer schlecht. Währenddessen können additionale Kriterien von bestimmten Nutzern auch wenig Beachtung finden. Beispielsweise ist die Kapazität der Saugroboter für einen Käufer mit kleiner Wohnung wenig relevant. Daher gewichten wir universelle Kriterien höher. Die genaue Gewichtung  lautet wie folgt:

Das Preis-Leistungsverhältnis

Wie Sie sicher festgestellt haben, fließt der Preis der Geräte nicht in die Gesamtwertung unseres mit ein. Das hat mehrere Gründe. Erstens, unterliegen die Preise teilweise enormen Schwankungen. Geräte können von einem zum anderen Monat deutlich günstiger oder teurer werden. Den aktuellen Preis finden Sie immer in unseren Tabellen und Preisvergleichen. Sie werden stündlich aktualisiert und bieten daher eine ideale Übersicht. Das Preis-Leistungsverhältnis werten wir daher nicht direkt. Aussagen dazu, finden Sie allerdings innerhalb der Einzeltests. Das Gerät mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis ist unser momentaner Saugroboter Testsieger, der ILIFE V80. Gerade Hersteller wie ILIFE überzeugen immer wieder mit tollen Angeboten. Hier lässt sich eine Menge Geld sparen. Viele der Geräte sind trotz des unbekannteren Herstellers ihr Geld absolut wert.

Günstige oder teure Saugroboter – was sind die Unterschiede?

Der Dyson 360 Eye Saugroboter von obenAuch wenn Saugroboter sehr praktische Geräte sind – zu viel möchte man eigentlich trotzdem nicht ausgeben. Aber sind die günstigen Geräte wirklich leistungsstark genug? Oder lohnt es sich eher einmal viel Geld zu investieren? Wir konnten herausfinden, dass die Wahrheit mal wieder irgendwo dazwischen zu finden ist. Sehr günstige Geräte werden immer mit reduziertem Lieferumfang ausgestattet. Das bedeutet, dass eventuell eine Fernbedienung oder Lichtschranken fehlen. Auch in Sachen Programmierung gibt es manchmal Schwächen. Darauf sollten Sie nicht verzichten. Immer hin ist die Autonomie der Geräte eine der wichtigsten Stärken. Sehr teure Geräte bieten meistens gute Leistung und einen großzügigen Lieferumfang.  Allerdings befindet sich die Technik noch in der Entwicklungsphase und Saugroboter werden jedes Jahr besser. Wer jetzt teuer einkauft bereut das vielleicht ein einigen Jahren. Wir empfehlen daher ein Mittelklassegerät zwischen 250 und 350 Euro.

Markenhersteller oder China Gerät?

Inzwischen sind viele Markenhersteller auf den Saugroboter Zug aufgesprungen. Die bekanntesten sind sicherlich Samsung, Dyson und Vorwerk. Doch lohnt es sich mehr Geld für einen bekannten Hersteller auszugeben oder tun es auch die günstigen Geräte der unbekannteren Produzenten aus China? Die kurze Antwort: meistens bieten Geräte von unbekannteren Marken ein besseres Preis-Leistungsverhältnis. Trotzdem sollten Sie keine völlig unbekannte Marke wählen. Wir haben viele günstige Geräte getestet. Mehr zur Thematik erfahren Sie in unserem Artikel zu Saugrobotern aus China.