Im direkten Vergleich der Saugroboter ist der Xiaomi Mi Robot eines der überzeugenden Geräte, dass in regelmäßigen Abständen Neuerungen herausspringt. Der Hersteller steckt also mitten im Entwicklungsprozess und möchte wohl in die Liga der besten Roboter aufsteigen. Xiaomi Entwickelt sich zu einem Paradebeispiel für Hersteller, die mit der Zeit gehen und die neuesten Trends erkennen. Gerade das aktuelle Update verpasst selbst der ersten Generation des Xiaomi Mi Robots einen gehörigen Push.

Was kann das neue Xiaomi Mi Robot V1 Update?

Eine Voraussetzung für das neue Update, ist eine entsprechende App für den Mi Robot. zunächst muss diese auf den aktuellen Stand – V. 5.1.25 –  gebracht werden. Schon an dieser Stelle können wir Ihnen versprechen, über das neue Update erhalten alle Besitzer des Mi Robot V1 die neuesten Features, ohne noch einmal in den Geldbeutel zugreifen. Nun wollen wir die einzelnen Funktionen und die brandneuen Extras auf dem Markt genauer unter die Lupe nehmen. So bleiben Sie auf dem neuesten Stand.

Zone Up Modus –  Reinigung bestimmter Stellen

Zone Cleanup: Hinter diesem Extra verbirgt sich die Reinigung bestimmter Bereiche, die Sie als Nutzer definieren. Diese Funktion gehörte bisher zu einem der exklusiven Vorteile des roborock 50. der Hersteller hat die Funktion über das Update nun auch für seine alten Modelle verfügbar gemacht. Das wird die treuen Käufer des Mi Robot freuen und lässt die Kundenbewertungen ansteigen. Glücklicherweise haben die Geräte die dafür notwendigen Sensoren mit an Bord und können über das Update dieses praktische Feature einfach integrieren.

Dieses Update ist ein Fingerzeig und eine Aufforderung an die anderen Hersteller, gleichzuziehen und die alten Geräte weiter zu verbessern, als nur an den neuen Robotern zu arbeiten. Zudem soll das die Smartphone Hersteller aufrütteln, im Bereich der smarten Haushaltshilfen zu investieren und hier Verbesserungen anzubieten.

Wer erfolgreich das Update installiert, dessen alte Karte gilt als gelöscht. Es ist nun ihre Aufgabe, die komplette Justierung zu absolvieren und nach dem Durchlauf dann die entsprechenden Bereiche auf der Karte zu markieren.

Spot Modus – Roboter fährt an gewünschte Stelle

Ein weiteres Highlight und extra ist der Spot Modus. indem sie den Go Button am Xiaomi Mi Robot betätigen, fährt das Gerät an einen entsprechenden. Und kann nur diesen reinigen.

ACHTUNG:  Mit neuem Update hatten einige Nutzer Probleme, die beiden neuen Funktionen bei Ihrem Gerät zu nutzen. Von daher hat der Hersteller in diesem April ein weiteres brandneues Update für die auf die Version 5.1.26 herausgebracht. Es war ihm möglich den Fehler vollständig zu beheben, so dass nun jeder Zugriff auf den Zone Clean und Spot Modus hat.

Wischerfunktion beim Roborock Saugroboter

Für den Roborock hat Xiaomi nun ein feuchtes Highlight mitgebracht: die Beschenkten. Der Hersteller hat die Leistungsfunktionen angehoben und ein zusätzliches Extra integriert: der Roborock kann ab sofort nicht nur dem Boden saugen, sondern ihn auch wischen. Die Laser Navigation Technik ist gleich geblieben, hat sie sich auch in den letzten Jahren bereits bewährt. Das Gerät ist in der Lage, in etwa 1 Minute 1 m² der Wohnung zu saugen. Dafür sorgt der Lithium Ionen Akku mit einer Leistung von 5200 mAh, der ganze 2,5 Stunden durchhalten sich somit in die obere Liga einordnet.

Zurück zum optionalen Wischer. Diese Funktion ist optional nutzbar bei jedem Saugvorgangs. Sie füllen zunächst den Zusatztank mit Wasser und klicken diesen von hinten an den sauber an. Bringen Sie auf der Unterseite das Mikrofasertuch an. Der Roboter wird dies nun stetig feucht halten und kann den Boden zusätzlich reinigen.

Im Prinzip lässt sich das Tuch dank Klettverschlüsse ganz einfach abnehmen und anbringen. Es ist empfehlenswert, das Mikrofasertuch nach jedem Wischvorgang gründlich zu reinigen und anzufeuchten. Eine Wassertankfüllung reicht für die nächsten 60 Minuten aus. Das Endergebnis ist überraschend gründlich, auch wenn man keine Wunder erwarten darf. Gerade stark verschmutzte Stellen sollten einmal öfter gereinigt werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Im direkten Praxistest wird die Wischfunktion als nettes Extra beschrieben. Der Mehraufwand im Hinblick auf das Reinigungstuch hält sich in Grenzen, wenn auch die kleinen Filterelemente nach ein bis drei Monaten auszutauschen sind. Wer das Gerät überwiegend für das Sau genutzt, wird nicht enttäuscht sein.

Smarter Lautsprecher Eufy Genie

Als direkte Konkurrenz zum Amazon Echo Dot kann das Eufy Genie ebenso Musik per Lautsprecher abspielen und ansteuern. Der chinesische Hersteller bietet mit dem Eufy RoboVac 11 übrigens auch einen Saugroboter an. Weiter mit dem Lautsprecher. Der liegt im Anschaffungspreis zehn Euro unter dem Amazon Echo Dot. Im direkten Computer Bild Test erntete es aber im Vergleich eine befriedigende Note und schneidet damit etwas niedriger als die Echo Dot Konkurrenz ab. Doch eines der Alleinstellungsmerkmale ist der smarte Assistent bei Xiaomis. Es gilt hier, neben der Neato Reihe und dem Vorwerk Kobold, als eines der ersten Produkte, das sich per Sprachsteuerung ansprechen lässt und somit wohl auch in den folgenden Monaten in Kombination mit den Smart Home Lösungen mehr als nur die Beleuchtung regelt. Schon bald werden wir wohl auch die Saugroboter per Stimme steuern und somit unser eigenes zuhause intuitiv, effektiv und möglichst komplikationsfrei reinigen.

Fazit: Xiaomi Mi Robot V1 Update sorgt für Furore

Besitzer des Xiaomi Mi Robot dürften also erfreut in die Hände klatschen, denn bei Ihnen zuhause ist ein Roboter im Einsatz, der seine Leistungen auch weit nach dem Einkauf verbessern wird. Alle Kunden haben nun Zugriff auf die neuen Features, die es eigentlich erst nur für den Nachfolger den Roborock gab. Diese Neuerung ist erst ein paar Tage alt und sorgt im Netz bereits für jede Menge Aufregung. Es sollte ohne Probleme möglich sein, über eine virtuelle Karte, das Gerät gezielt durch die Wohnung zu steuern und von der erhöhten Intelligenz und Flexibilität zu profitieren. Wer aber noch keinen Sargroboter im Einsatz hat, der sollte sich mit dem neuesten Modelle ausstatten, um alle Aktualisierungen und Neuerungen im eigenen zuhause mitaufzunehmen.