Saugroboter Vergleich

Weitere Saugroboter im Vergleich

Staub, Schmutz, Dreck

Durchschnittlich 6,2 Milligramm Staub fallen täglich in einem deutschen Haushalt pro Quadratmeter an. Hochgerechnet auf eine normale Wohnung mit 80 Quadratmeter sind das schon 5g Staub. Diese Staubmenge wird umso größer, je mehr Personen und Tiere in dem Haushalt leben. Dabei handelt es sich nicht nur normalem Abrieb aus Gummi- oder Lederpartikeln sowie Fasern. Auch organische Partikel, zum Beispiel abgestorbene Hautzellen, Brotkrümel, Bakterien, Pilzsporen oder Tierhaare, sind darin enthalten. Hinzu kommen noch weitere Schmutzeinflüsse, wie den Dreck, der von außen in den Haushalt getragen wird.

Jeden Tag saugen, wischen und reinigen?

Doch im hektischen Alltag bleibt der Staubsauger nach Feierabend oft unberührt. Und der Wunsch nach dem Heinzelmännchen – oder einer Reinigungskraft -, das den Haushalt erledigt, wird groß. Zumindest für den Fußboden kann dieser Wunsch in Erfüllung gehen - mit einem der modernen Staubsauger Roboter.

Was leisten die Roboter?

Seit über 25 Jahren werden die nützlichen Saugroboter hergestellt und immer weiter entwickelt. Mittlerweile hat sich die Technik enorm verbessert und auch das Preis- Leistungsverhältnis stimmt für den normalen Haushalt. Günstige Einsteigermodelle gibt es bereits ab 40 Euro – sehr gute und professionelle Sauger kosten ab 400 Euro. Premium-Roboter kosten bis zu 1.200 Euro.

Worauf sollte beim Kauf eines Saugroboters geachtet werden?

Wichtig sind eine starke Akku-Leistung, eine gute Bodenreinigung, die Lautstärke des Saugers, die eingebauten Filter und wie der Roboter sich in bestimmten Situationen verhält. Der Saug-Roboter sollte so intelligent sein um effizient sein Reinigungsprogramm durchzuführen, Hindernisse geschickt zu umfahren und Abstürze vermeiden.

Saugroboter im Test

Auf saugroboter-test24.de unterziehen wir die Haushaltsroboter einem umfangreichen Test und stellen diese in der Bestenliste vor.