iRobot Braava 390t Feucht-Wischroboter

Der Braava 390t soll nach den Vorstellungen des Herstellers insbesondere bei Hart- und Parkettböden seine volle Leistungsfähigkeit entfalten. Durch den Einsatz von Mikrofaser- bzw. Wegwerftücher möchte das Gerät nahezu im Alleingang die Böden sowohl schnell als auch effizient wischen.

iRobot Braava 390t: Der Spezialist für glänzende Böden und autonomes Wischen

Wie der Bodenwischroboter jedoch tatsächlich abschneidet, zeigt dieser kurz gehaltene Test- / Erfahrungsbericht.

 

Design und Qualität

Wäre die Produktaufschrift auf der Vorderseite es iRobot Braava 390t nicht gegeben, würden wohl viele Betrachter dieses Reinigungsgerät mit einem handelsüblichen DSL-Modem verwechseln.

Das Design wirkt modern und ansehnlich. Die Bedientasten an der Front sind übersichtlich angeordnet und zugleich mit leicht verständlichen Symbolen gekennzeichnet. Das Gehäuse mit integrierter Ladestation ist lediglich 22 Zentimeter breit und circa acht Zentimeter hoch, wodurch es sich problemlos und ebenso unauffällig in das Gesamtbild einer jeden Wohneinrichtung einfügt.

iRobot Braava 390t Foto: © "iRobot"

Der Roboter selbst besitzt deutlich geringere Abmessungen, was ihn zu einem echten Alleskönner etabliert. Pro voller Akkuladung bewerkstelligt der iRobot Braava 390t eine Fläche von rund 93 Quadratmetern. Die Laufzeit beträgt laut Hersteller vier Stunden. Im Falle einer Feuchtreinigung leistet das Reinigungsgerät auf einer Fläche von 33 Quadratmetern zuverlässige Dienste.

 

Ausstattung

Der rund 1,8 Kilogramm leichte Bodenwischroboter enthält in seinem Lieferumfang zwei Mikrofasertücher zum Wischen von trockenen Flächen sowie zwei weitere Tücher derselben Art zum Feuchtwischen. Neben der Ladevorrichtung sind darüber hinaus ein so genannten Pro-Clean-Reservoir-Pad sowie eine Bedienungsanleitung enthalten. Außerdem verfügt der für Hartböden geeignete Reinigungsroboter einen Northstar Navigation Cube, welcher eine exakte Lagebestimmung ermöglicht und auf diese Weise für eine effiziente Reinigung binnen kurzer Zeit sorgt. Sobald der Nutzer den Würfel an einer anderen Position aufstellt und den iRobots Braava 390t erneut aktiviert, passt sich das Gerät automatisch den aktuellen Gegebenheiten an und gibt seine Informationen an den Reinigungsroboter weiter.

iRobot Braava 390t Foto: © "iRobot"

Funktionen

Bei diesem Braava-Modell stehen dem Nutzer zwei unterschiedliche Reinigungsmodi zur Auswahl bereit. Im so genannten "Sweep"-Reinigungsmodus reinigt er den Boden trocken. Mittels des angebrachten Mikrofasertuches nimmt das Gerät Staub, Haare und andere leichte Verschmutzungen problemlos auf.

iRobot Braava 390t Foto: © "iRobot"

Sobald der "Mop"-Modus aktiviert ist, wird der Boden mit Feuchtigkeit behandelt. Hierzu ist das Aufsetzen der Wassertanksohle notwendig. Der iRobot Braava 390t ist in der Lage, auch unter dem vorhandenen Mobiliar seinige Reinigungsarbeit zu verrichten. Integrierte Sensoren registrieren Teppiche, Absätze sowie Treppen.

Sollte es dennoch zur einen oder anderen Berührung kommen, sorgt ein Soft-Touch-Stoßfänger für eine ausreichende Dämpfung, sodass sowohl Möbel als auch der Reinigungsroboter selbst keinen Schaden nehmen.

 

Bedienung

Grundsätzlich zeichnet sich der iRobot Braava 390t durch eine vergleichsweise einfache Handhabung aus.

Das festsitzende Reinigungspad nicht das jeweilige Reinigungstuch problemlos auf. Im Anschluss muss lediglich der gewünschte Reinigungsmodus eingestellt werden. Nachdem der Wischrobotor in autonomer Arbeitsweise den Reinigungsvorgang abgeschlossen hat, kehrt er zum Ausgangspunkt zurück. Durch die mitgelieferte Turboladestation steht der 390t innerhalb von zwei Stunden erneut mit vollem Leistungsumfang zur Verfügung.

iRobot Braava 390t Foto: © "iRobot"

Fazit

Die iRobot-Braava-Modellreihe zeichnet sich seit jeher durch ihre hohe Zuverlässigkeit sowie Reinigungskraft aus. Neben seinem Design ist insbesondere das hochwertige Navigationssystem hervorzuheben, welches sich nahezu überall problemlos einsetzen lässt. Unüberwindbare Hindernisse, wie zum Beispiel Teppiche oder Regale, lässt der Wischroboter unbeeindruckt hinter sich und setzt seine Arbeit konsequent fort.

 

Positive Bewertungen des iRobot Braava 390t Wischroboters

Enorm leises Reinigungsgerät
Kompakte Abmessungen
Mittels Cube enorm effizient und vielseitig einsetzbar
Sehr gute Reinigungsresultate
 

Negative Bewertungen des iRobot Braava 390t Wischroboters

An Rändern zeigt die Feuchtreinigung kleine Schwächen
Für große Räume oftmals eher ungeeignet

Interessante Artikel

Testbericht

Test iLife V5sPro im Test

iLife V5sPro im Test

Der iLife V5sPro ist ein weiteres Produkt aus Fernost das den Weg auf den deutschen Markt gefunden hat. Das Kombi-Gerät kann Saugen und Wischen. In diesem Test finden Sie heraus wie sich das Gerät schlägt.

zum Test »

Testbericht

Test Deik Saugroboter im Test

Deik Saugroboter im Test

Deik ist ein unbeschriebenes Blatt in der Haushaltsgeräte-Szene. Und auch online findet man wenig über das Unternehmen. Trotzdem glänzt der Deik Saugroboter einer zusätzlichen Wischfunktion und durchaus positiven Bewertungen. In dieser Review finden wir heraus inwiefern man sich darauf verlassen kann.

zum Test »