Miele Saugroboter Scout RX1 Red

Ob Saugroboter eine sinnvolle Investition oder reine Geldverschwendung sind, darüber scheiden sich die Geister. Vor der Anschaffung ist es empfehlenswert, sich genaue Gedanken zu machen, was man erwarten kann - und was nicht. Der Miele Saugroboter Scout RX1 in rot ist einer von ihnen.

Ausstattung & Design

Er ist ausgestattet mit zwei Seitenbürsten, zwei Ersatz-Filtern, einer Fernbedienung und den dazugehörigen beiden Batterien, einer Basisstation inklusive Reinigungsbürste, einem Netzteil und -kabel mit Netzstecker sowie einem Magnetband. Er wiegt 6 kg und ist damit gut in der Hand zu tragen. Die dunkelrote

Miele Saugroboter Scout RX1 Red Foto: © "Miele"

Farbe gibt ihm ein edles Erscheinungsbild. Insgesamt macht er einen sehr hochwertigen Eindruck.

 

Funktionsweise & Bedienung

Der Scout kann auf vier verschiedenen Reinigungsmodi programmiert werden.
Auto dient dazu, normal verschmutzte Böden zu reinigen. Spot sorgt für eine gezielte Reinigung einer Fläche von 1,80 m x 1,80 m. Corner ermöglicht die Reinigung normal verschmutzter Böden mit anschließendem Nachsaugen der Ränder. Turbo wiederum reinigt leicht verschmutzte Böden bei einer verkürzten Reinigungsdauer. Diese Reinigungmodi können entweder am Gerät selbst oder mithilfe der Fernbedienung eingestellt werden. 

Miele Saugroboter Scout RX1 Red Foto: © "Miele"

Er zieht seine Bahnen weitestgehend parallel. Kleine Schwellen erklimmt er, bei höheren hilft eine Überbrückung mit flachen Läufern. Der Saugroboter erkennt selbstständig Treppen, so dass er nicht hinunter stürzt. Wenn er einmal leergefahren ist, fährt er selbstständig zurück zur Ladestation.

Empfehlenswert ist es, vor dem Einsatz Stühle hochzustellen, Kabel zu mit dem Magnetband zu sichern oder beiseite zu legen und auf den Boden hängende Gardinen hochzunehmen. Auch ist darauf zu achten, den Saugroboter nach jedem Durchlauf zu zu reinigen. In jedem Vierteljahr sollte der Abluftfilter ausgetauscht werden.

Miele Saugroboter Scout RX1 Red Foto: © "Miele"

 

Pro & Contra

Der Scout RX1 ist relativ leise, dies bedingt jedoch auch, dass er nicht die selbe Leistung erbringen kann wie lautere Modelle. Die Ecken und Kanten erreicht er jedoch oft besser als andere Saugroboter. Die Bedienung ist unkompliziert und die Programmierung ermöglicht das Reinigen, während man außer Haus ist.

Miele Saugroboter Scout RX1 Red Foto: © "Miele"

Es muss jedoch jedem klar sein, dass ein Saugroboter, gleich welchen Herstellers, niemals an die Reinigungsleistung eines herkömmlichen Staubsaugers heran reicht. Glatte Böden reinigt er sehr zuverlässig, bei Teppichböden eher oberflächlich. Für Menschen mit Kindern oder Haustieren kann er jedoch ein nützlicher Helfer sein.

 

Miele Saugroboter Scout RX1 Red Foto: © "Miele"

Fazit

Der Scout RX1 kann den Reinigungsalltag sehr erleichtern. Wenn man es wirklich sauber haben möchte, kommt man jedoch nicht um das zusätzliche Verwenden eines richtigen Staubsaugers herum. Er ist eher für eine kleine zusätzliche Zwischenreinigung während der Abwesenheit geeignet. In einer Wohnung mit großen Freiflächen kann der Saugroboter sein wahres Potenzial entfalten.

 

Positive Bewertungen des Miele Saugroboter Scout RX1 Red

hochwertige Verarbeitung, gute Qualität
saugt, kehrt und bürstet gleichzeitig
gründliche Reinigung vor allem der Ecken und Kanten
leiser als die meisten anderen Saugroboter
selbstständiges Aufladen der Akkus, fährt von sich aus zur Ladestation
nimmt anschließend seine Arbeit vor dort wieder auf, wo er sie unterbrechen musste
nach Beendigung des Saugvorganges räumt er sich selbst auf
fest programmierbare Reinigungszeiten
keine Beschädigung der Möbel, stößt nur sehr sanft an
prägt sich den Fahrweg intelligent ein und lernt nach und nach den Aufbau der Wohnung
unkomplizierte Bedienung
guter Kundenservice von Miele

 

Negative Bewertungen des Miele Saugroboter Scout RX1 Red

findet nicht immer in die Ladestation zurück
teuer; Durch Direktvertrieb sinkt der Preis nicht
teilweise Probleme mit Teppichen
unzureichendes Preis-Leistungsverhältnis
hoher Reinigungsaufwand
zu kleiner Schmutzauffangbehälter
mit zu vielen Tierhaaren, insbesondere von langhaarigen Haustieren, ist er überfordert (die Bürsten werden umwickelt und reinigen dann nicht mehr)
kleine Läufer schiebt er vor sich her
Lautstärke ist zwar erträglich, aber nicht leise genug, um nebenbei beispielsweise fernzusehen oder zu telefonieren
da er mit der Kamera navigiert, kann er nicht im Dunkeln reinigen
kein USB Anschluss oder ähnliches für Softwareupdates
bei Fehlermeldung muss der Saugroboter ausgeschaltet werden und fängt anschließend mit der Reinigung wieder komplett von vorn an
Timerfunktion bietet keine Wochentagseinstellung
wenn er anstößt, wird der Kurs ein wenig verändert, so dass er nicht mehr parallel fährt, mitunter werden darum Teile des Zimmers vergessen oder er findet nicht mehr die Ladestation

Interessante Artikel

Testbericht

Test iLife V5sPro im Test

iLife V5sPro im Test

Der iLife V5sPro ist ein weiteres Produkt aus Fernost das den Weg auf den deutschen Markt gefunden hat. Das Kombi-Gerät kann Saugen und Wischen. In diesem Test finden Sie heraus wie sich das Gerät schlägt.

zum Test »

Testbericht

Test Deik Saugroboter im Test

Deik Saugroboter im Test

Deik ist ein unbeschriebenes Blatt in der Haushaltsgeräte-Szene. Und auch online findet man wenig über das Unternehmen. Trotzdem glänzt der Deik Saugroboter einer zusätzlichen Wischfunktion und durchaus positiven Bewertungen. In dieser Review finden wir heraus inwiefern man sich darauf verlassen kann.

zum Test »